T H ! N K BIG. Live simple.™   









Tom DeMarco - Der Termin

» Hole dir die richtigen Leute. Ganz egal, welche Fehler du später vielleicht machen wirst ! Deine Leute werden dich retten . . . Das und nichts sonst ist Management. «
Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen. Die beim Irrtum verharren, das sind die Narren.
Those are the wise, which travel by mistake to the truth. Those who remains within the mistake, that are the fools.
Friedrich Rückert



   http://www.zittyzystem.com/pi/icon/flagicon_ukus.gif  Translation by Bablefish : http://www.zittyzystem.com/pi/bablefish1.gif
   http://www.zittyzystem.com/pi/icon/flagicon_ukus.gif  Translation by Bablefish : http://www.zittyzystem.com/pi/bablefish1.gif

   Visit the : http://www.globalwe.eu/coop/animal2.htm :

   Visit the : mail.2009.10.28.htm :





: Our special attraction :

Bambikiller from the AJ-Gang

>> AJ-Gang.-.Bambikiller.mp3




Habe ich mir letztens noch Mal angeschaut.
Und nur gedacht : Ich bin Schuld. Was bin ich für ein Arschloch.
Man sollte wirklich einen Stapel Handtücher bereit halten.

Download

Infos


Bei http://veg-tv.info/Earthlings abgestaubt . . .


 Mail : Gabriele, Maritza, Ilona
 Datum: Fri, 13 Nov 2009 17:09:09 +0100
 From : arno@menschenweb.org


Hallo Gabriele . . .
Hallo Maritza . . .
Hallo Ilona . . .

Mal wieder eine von diesen endlos langen Mails . . .

Da diese "Teaparty" = 2 = langsam in stabile Gewässer mündet plagt mich mal wieder die Langeweile.
Am Wochenende muss ich dann noch dem Patentamt diese Pappkarte um die Ohren klatschen.
Das dürfte dann incl. Verfahrenskostenhilfe auch funktionieren.

Dann für Dienstag ein Gespräch mit meinem Anwalt vor bereiten !
Und danach kann ich straight mit dem Geld verdienen an fangen !

arno



Und ehe ich es vergesse : Wie geht Euch Damen denn ?!
Bei Maritza weiß ich es nach dem Telefonat von eben !

Ilona ist so schrecklich fürchterlich wie immer und einfach nur lieb.

Und dir Gabriele ? Alles klar mit Dieter. Wie ist das werte Befinden.
Das kannst du mir ja später mal erzählen. Oder einfach mal schreiben.

Ach ja. Hat sich Siam / Petra mal bei dir wegen diesem KI gemeldet ?!
Ich nehme an : Nein. Ist vielleicht auch besser so. Meinst du nicht !


: J O B :

Zufall. Die Woche im Siegerland. Erst bei so einem Schamanen. Jetzt definiert als Schamanni.
Außer fett gekifft natürlich auch ein wenig frische Luft geatmet. Ilona kennen gelernt.
War mit ihren Söckchen meine letzte Rettung vor dem finalen spirituellen Overkill.

Ilona [ eure Co-PartnerIN bei dem Job - aber natürlich nur wenn ihr Lust dazu hast ] wohnt da bei Leuten [ gratis mit Kost und Logis und reichlicher Auswahl an PKW ] die das ganze Haus und noch ein paar Ställe voll mit Viehzeug haben . . .

Ich finde eine Hand wäscht die Andere. Diese Menschen sind nett zu Ilona. Ilona ist nett zu mir.


Warum soll ich also nicht auch ein wenig nett zu diesen Leuten sein ?!
Und ich - das musst du zugeben - bin doch immer nett . . .
Du kannst also auch ruhig nett zu Ilona sein . . .
Oder zu Maritza. Ein wirklich tolle Frau . . .
Oder du Ilona bzw. Gabriele zu Arno . . .
Und Maritza natürlich sowieso . . .

Außerdem sind wir nett zu diesem Mehrbeinern. Und das ist nötig !

Wie schon erwähnt : Neben diesem " Social Entertainment " geht es um Tippen.
Und nebenbei - beinahe hätte ich es doch vergessen - natürlich um Geld verdienen . . .

Kurzkonzept dazu : http://www.duneun.org/leere.lehre.werte.htm

Leere / Lehre der Werte - so jedenfalls mittlerweile meine feste Überzeugung - braucht Minimum ein dickes Kapitel zu diesen Tieren und uns humanoiden Lebensformen als so genannte dominante Spezies auf Planet Erde, die sich dann noch selbst in einem geradezu klassischen Wahn von überheblicher Selbstüberschätzung " Homo Sapiens " nennen. Usw. Etc. pp.

Also einerseits den wissenschaftlichen Bereich und als gesunden Gegenpol dazu diese merkwürdigen teilweise schon arg gestörten Zweibeiner im Umgang mit Mehrbeiner analytisch unter dem Skalpell der intellektuellen Schaffensfreude knallhart und konsequent auseinander genommen . . .

Ich denke das ist doch ein dankbares Thema. Oder ?!

Und wenn Maritza [ Eure Mailadressen habt ihr ja ] sich dazu durch ringen kann auch mal mit Ilona zu mailen oder umgekehrt oder auch mit dir, Gabriele, bzw. umgekehrt werdet ihr schnell fest stellen, dass ihr nur zu unterschiedlichen Zeiten aus dem gleichen Nest gefallen seid . . .



Maritza - so jedenfalls meine Einschätzung - kann neben der Förderung sicherlich reichlich vorhandener Eigenprojekte durch Gegenseitigkeit profitieren [ ebenso wie jeder von uns ] und vollkommen unnachahmlich die dominante Lektorin manifestieren.

Ilona :
Tja. Die bekommt erst mal Anfang Dezember bei mir Nachhilfe in Projektmangement.
Und ist gewissermaßen der BOSS. Sie lernt es noch. Nehmt darauf bitte Rücksicht.

Und falls ihr Anderen das sachliche Empfinden habt da gewisse Defizite in euch zu verspüren.
Zögert nicht diesen Link [ http://www.duneun.org/termin.1.01.htm ] zu drücken . . .


Gabriele ist einfach nur ein lieber Wutz und kann eigentlich geil tippen wie 'ne Wildsau.
Jedenfalls ist ihr Stil qualitativ hochwertig und aussagefähiger als mein Geschribsel ...

Arno räkelt sich mal wieder gewissermaßen faul auf der immer noch bei Samuel [ ~ Prinz Pascha Nero Pubertäro Maximus ] nutzlos herum liegenden Hängematte und mischt in den nächsten Wochen ein klein wenig diese desolat organisierte Tierschutzszene auf.

Ab Ende Dezember sind wir dann 100% im Rennen. Und brauchen nur noch durch zu starten.



 
Fällt jemanden ein guter Name für eine hierfür geeignete Internetpräsenz ein ?!

Gabriele :
Wir verwenden Drupal von openatrium.org . . .



Aber auch :

Internationaler Bund der Tierversuchsgegner (IBT)
A-1030 Wien
Radetzkystr. 21
Tel.: 0043/1/713 08 23-0
Fax: 0043/1/713 08 23-10
E-Mail: tierversuchsgegner@chello.at
Homepage: http://www.tierversuchsgegner.at

http://www.tierschutz.cc/dachverband/docs/aussendungen/aus115.html



Der verbale - Sinn entsprechende - Zusammenhang mit diesem " Verwenden " ist dir / Euch hoffentlich klar. Wir müssen liebe kleine Eselchen mit leckeren Möhrrüben locken und vor unseren Karren spannen. Duplication is the key of sucess . . .
Anders wird es nicht funktionieren.
Den Arbeitsbereich habe ich aber - sachdienliche Links + Hinweise ?!!! - Ende Dezember im Griff.

Ich habe ganz ernsthaft vor das Tierunrecht zu knacken . . .
Bzw. vielleicht besser so ausgedrückt : Wir werden das Tierunrecht neu formulieren !
Und der Agrar - Lobby als sachliche Ouvertüre des Ganzen mal kräftig in die Weichteile treten ...

Dazu ist es zwingend erforderlich das wir uns organisieren. Arbeitsteilige Prozesse heraus wurschteln und dergleichen Erfordernisse mehr schnellstmöglich in den Griff bekommen . . .

Aber keine Panik. Wir haben Zeit. Mehr als Zeit hat Mensch sowieso nicht . . .

Wir raufen uns erst Mal in Ruhe zusammen. Und Gabriele plündert schon mal ein wenig Ihr Archiv.

http://www.zittyzystem.com/pi/takecontrol.jpg

In dem Sinne  . . .
Und noch eine gute Zeit meine Damen . . .

arno





1.Kognitionsforschung :.: Gabriele :.: Dein Fachbereich . . .

Damit kennst du dich doch aus.

Da benötigen wir 100% fundierte Informationen.
Was geht ab im wissenschaftlichen Bereich.

Die EU - Kommission hat z.B. das Bewusstsein von Tieren anerkannt. Bisher ohne Gesetz oder was.
Da bekomme ich schon etwas von :
Juristen für Tierrechte [ Dr. Christoph Maisack ] und auch ein Fachanwalt [ http://www.kanzlei-leondarakis.de/cont-person.php ~ sicherlich auch ein dankbarer Kunde für WwWork ] ist - wie es der Zufall so will direkt bei mir vor Ort.

ASW bei Tieren wenn das Herrchen kommt und was es sonst noch Alles gibt . . .

Informationen werden dankbar entgegengenommen und sittsam verdaut . . .

Ein paar Links :

http://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/schweine-sind-ich-bewusst
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,660191,00.html

http://albert-schweitzer-stiftung.de/ueber-uns/vorstand
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Siehe auch : http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-helfen/sammeln
Nur falls ihr einen schönen Bilderslide als Motivationshilfe benötigt ?!

: Bzw.:
: Zahlen und Fakten : 3 :
: Menschen sind irgendwie Arschlöcher . . .
: http://plus-mehr.de/bgemb/statistica.htm#count3


DATA

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

„Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.“
„Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück.“
Charles Darwin, 12.02.1809 - 19.04.1882
Brit. Naturwissenschaftler, Evolutionsbiologe und Begründer des Darwinismus

„Wer Tiere quält, ist unbeseelt und Gottes guter Geist ihm fehlt, mag noch so vornehm drein er schaun, man sollte niemals ihm vertraun.“
Johann Wolfgang von Goethe, 28.08.1749 - 22.03.1832
Multitalent

„Es wird nie so viel gelogen wie nach der Jagd und vor den Wahlen.“
Otto von Bismarck, 01.04.1815 - 30.07.1898
Deutscher Staatsmann

"Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen."
Maxim Gorki (1868 - 1936) russischer Schriftsteller

"Wer die Opfer nicht schreien hören, nicht zucken sehen kann, dem es aber, sobald er außer Seh- und Hörweite ist, gleichgültig ist, dass es schreit und zuckt - der hat wohl Nerven, aber - Herz hat er nicht."
Bertha von Suttner (1843-1914), österr. Pazifistin; Friedensnobelpreis 1905

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Tierschutzrecht

Der Begriff "Tierschutz" umfasst alle Bestrebungen und Maßnahmen, um Leben, Wohlbefinden, Unversehrtheit und Würde der Tiere zu schützen. Der Tierschutz ist vielfach mit menschlichen Interessen verknüpft (anthropozentrischer Tierschutz). Jedoch findet ein Schutz des Tieres, nach dem Willen des Gesetzgebers, heute um des Tieres Willen statt (ethischer Tierschutz). Damit gewinnt ein Schutz der Tiere eine neue Qualität. Der ethische Tierschutz erkennt das Tier als lebendes und fühlendes Mitgeschöpf.

Seine Achtung und Wertschätzung durch den Menschen ist nicht nur moralisches Postulat, sondern ein Gebot des Rechts. Im Mittelpunkt der deutschen Tierschutzgesetzgebung steht seit August 2002 in Art. 20 a GG der Tierschutz als ein Wert mit Verfassungsrang. Daneben existieren verschiedene völkerrechtliche Verträge und eine Vielzahl von europäischen Vorschriften für einen Schutz der Tiere. Auf nationaler Ebene ist unterhalb unserer Verfassung das deutsche Tierschutzgesetz (TierSchG) normiert. Das Tierschutzgesetz enthält verschiedene Regelungsbereiche für einen Schutz - aber auch für die Nutzung - von Tieren. Neben dem Tierschutzgesetz als einfaches Gesetz existieren eine Vielzahl von Verordnungen und andere Rechtsvorschriften, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene.

Das Tier im Grundgesetz
Artikel 20 a GG
Tierschutz: Geändertes Grundgesetz ab 1.8.2002

Weitgehend unbemerkt von der Allgemeinheit stimmte der Bundestag am 17. Mai 2002 mit der erforderlichen qualifizierten Mehrheit für die Aufnahme des Tierschutzes in das Grundgesetz.

Der Bundesrat stimmte dieser Entscheidung am 21. Juni 2002 zu.

Die Änderung des Grundgesetzes besteht in der Ergänzung des bisherigen Artikels 20 a um die drei Worte »und die Tiere«. Die Neufassung ist zum 1. August 2002 in Kraft getreten.

Der neue Art. 20 a Grundgesetz hat nun folgenden Wortlaut:

„Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmässigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Massgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.“


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


^^^ T O P ^^^
   2. Etwas nett getipptes wegen dieser Teaparty an Franz Josef [ Radermacher ] + PDF als Anhang...


Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Dr. F. J. Radermacher . . .

Sehr geehrter Herr Wagener,

anbei mit Grüßen von Herrn Prof. Radermacher verschiedene aktuelle Texte zu Ihrer Information.

Über eine Rückmeldung zum Text "Weltfinanzmarktkrise" würde er sich sehr freuen.

Hallo,

Erst Mal ein fettes Entschuldigung zu diesem vielleicht nicht sehr gelungenem Ende im : PS : meiner letzten Mail [ 07.11.2009 04:20 ] an ihre Person . . .

Jedoch - und das hat wirklich weniger etwas mit Intelligenz zu tun - scheut sich Mensch zumeist Gedanken bis zum finalen Ende zu bedenken. Es ist zwar eher eine philosophische Betrachtung. Aber welchen Sinn hat das Ganze ?! Bzw. Symptome zu erklären hilft nur wenig bei der Korrektur der ursächlichen Gründe, welche erst zu dem eigentlichen Ganzen, sprich somit zwangsläufig zu diesem gewissermaßen wirklich nebensächlichen Problem namens Weltfinanzmarktkrise, geführt haben.

Auch habe ich gerade mit einer Freundin telefoniert. Die meinte : In der Kürze liegt die Würze !
Gewissermaßen hat sie ja recht. Ilona hat meistens recht. Das ist echt ein Dilemma mit ihr . . .

Aber nun zum Thema " Weltfinanzmarktkrise " : Ohne Kürze und somit ein klein weniger Würze . . .

Weltfinanzmarktkrise.pdf Seite 4 : Im ungünstigsten Fall drohen ökologischer Kollaps oder Brasilianisierung der Welt. Beide Bedrohungen sind größer und von grundsätzlicherem Charakter als die aktuelle Weltfinanzmarktkrise, die eher ein „technisches Thema“ ist.


Das technische Dilemma stellt sich mir wie folgt dar : Mit den Mitteln und Möglichkeiten, sprich den Notwendigkeiten, der Demokratie soll ein nicht allzu sehr demokratisches System beeinflusst bzw. geändert werden. Das kann / wird so allerdings nicht gelingen . . .

Fiktive Werte wie das von Ihnen so benannte "Giralgeld" sind dabei auch nicht gerade ein stabiles Fundament um den Erfordernissen einen Planeten zu managen dann wirklich entsprechen zu können.

Aus den faktisch vorhandenen Problemen ergeben sich zwei Strömungen :

Eine so von mir bezeichnete " Diktatur der ökologischen Sachzwänge " bzw. fascism light oder aber auch eine grundlegende Sozial - Reform der globalen Ausrichtung unserer Weltgemeinschaft.
Und somit einhergehend natürlich nebenbei auch die Neuordnung des gemeinsamen Weltfinanzmarktes.

Die grundsätzliche Frage dabei ist : Was nützt Kapital Mensch [ ~ Produktionsfaktor Arbeit ] und unserer gemeinsamen Heimat namens Planet Erde. Sicherlich nicht nur alleine der Nutzen, welche die derzeit dominierenden Wirtschaftsinteressen dabei gerne sehen wollen . . .

Die eigentliche Schwierigkeit : Die 50,01 % Hürde wahrer Demokratie oder aber Faschismus pur ...

Dieses Zeitalter ist eine Sinnkrise. Helfe ich mit oder stehe ich untätig und nutzlos in der Gegend herum bei dem vorherrschenden Trend einen Planeten herunter zu wirtschaften und die eigene Spezies - das eigene Menschsein - in einen degenerierten Zustand namens " homo consumens " zu transformieren. Oder eben nicht. Gewissermaßen doch eigentlich eine ganz einfache Entscheidung ?!.

- http://www.menschen-bild.de/Homocons.html -
- http://www.archiv-grundeinkommen.de/fromm/Fromm-Grundeinkommen.htm

-

Erstmalig in der zivilisatorischen Entwicklung dieser Spezies hat Mensch nicht mehr die für ihn ach so bequeme Ausrede " Ich habe es ja nicht gewusst " oder " Ich wußte doch nicht Bescheid " ...

Mehr ist dabei eigentlich nicht von Interesse und dieses Global Village macht es endlich möglich !

Jesaja 65,17-18 (Lutherbibel) : Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird.
Freuet euch und seid fröhlich immerdar über das, was ich schaffe.

Resultierend aus diesem Standpunkt sollte Mensch es einfach locker sehen. Meinen Sie nicht auch ?!

Und mehr als einen Ansatzpunkt zur Bewältigung der derzeit auf diesem Planeten grassierenden Probleme zu liefern [ sprich eine kleine Teaparty mit Ihnen, Herrn Yunus und auch Herrn Götz W. Werner, seit einer Weile zu propagieren ] um somit der Wertigkeit meiner " sozialen Natur " zu entsprechen kann ich wirklich beim besten Willen nicht tun.

Siehe in diesem Zusammenhang : http://www.plus-mehr.de/b_udz/cms.content=7.sub=3.php#facts

Aber nur "Boden, Kapital & Arbeit" gemeinsam an einen Tisch zu bekommen wird dabei nicht genügen !

Mensch, z.B. Franz Josef [ Entschuldigung bitte für diese Duzerei ! ], muss sich als geistiges Wesen begreifen und in dieser Wertigkeit auch entsprechend handeln. Nichts Anderes funktioniert.

Und dann sollte man alles demokratisch - und bürokratisch Störende neutralisieren und einfach mal das tun was zu tun ist. Rechtes Handeln verwirklichen. Sonst kann es nicht wirklich gelingen ...

Siehe in diesem Zusammenhang : http://www.globalwe.eu/coop/mail.2009.10.28.htm#todo

Faktor Zeit drängelt schon ein klein wenig ! [ vs.] Einfach nur mal abwarten was da kommen mag ?

Haben Sie bitte Verständnis. Aber zu dem Thema " Weltfinanzmarktkrise " ist mir eigentlich wirklich nichts Besseres eingefallen als http://globalwe.de/coop/howto_action.htm#why . . .

Auch wenn ich die Begriffsbildung Hinderer bejahe. Vielleicht mal statt " Kapital " Teufel lesen.
Es gibt natürlich auch ein #how als dezenten Denkanstoß in diesem netten kleinen Schreiben.

Ich hoffe diese Zeilen meiner Person bieten Anlass zum Denken in vielleicht neuen Bahnen.

Bzw. was ich in dieser vorläufigen Ausarbeitung zur Weltfinanzmarktkrise wirklich schmerzhaft vermisse ist die klare Aussage, dass Kapital nur noch eine sich selbst stützende und korrumpierende Macht der Sinn und Zweck entleerten Eigenvermehrung darstellt.

Seite 15 : In Wahrheit ist das Geld ganz oder in Teilen den Personen zugeflossen, die einen wesentlichen Einfluss auf das Erzeugen von Hypes und kettenbriefartige Abläufe in dem großen Roulette der Finanzmärkte haben. Seite 14 : Kurzfristiger Erfolg in Form hoher Renditen als dominierendes Ziel unternehmerischen Handelns – die übelste Form eines vermeintlichen Shareholder Values. bzw. Und für alle diese „unschuldigen“ Verlierer gibt es keinen Rettungsschirm. Den gibt es nur für die, die jahrelang das „große Rad gedreht haben“. Eine Situation, die kaum auszuhalten ist. Seite 17 : Der tiefere Grund ist, dass die Staaten in Zeiten einer forcierten Globalisierung den Entwicklungen im Weltfinanzsystem wenig entgegensetzen konnten, selbst wenn sie es gewollte hätten. <<< Tippfehler : Seite 19 : Allerdings besitzt diese Entwicklung den „Charme“, den hohe soziale Ungleichheit immer schon für bestimmte Vertreter der Eliten besitzt und der in der Literatur unter den Begriffen Prekarisierung bzw. Brasilianisierung  diskutiert wird, verbunden mit einer zunehmenden Aushebelung der Demokratie.

Wenn Sie mir diesen rhetorischen Schlenker entschuldigen ?!
Das sind gewissermaßen Alles nur nette wohl klingende Phrasen. Lassen Sie doch einfach mal Ihre Empfindung sprechen und nicht nur den reinen Verstand. Fakt ist, dass dieses ökonomische Prinzip namens Erde nahezu verselbstständigt ohne menschliche Kontrolle dahin eiert. Schüren Sie ruhig ein wenig die Panik. Diesen Tip am Rande. Ihre Anmerkungen zur Finanzkrise II könnten ein wenig zeitnaher sein damit Mensch begreift.

Aber nun zu diesen " Leitlinien für Regierungshandeln in schwierigen Zeiten " und den wesentlichen Widersprüchen Ihrer Argumentation. Ein paar Seiten vorher schrieben Sie sehr treffend, dass die US-Amerikaner, zugegeben damals noch der Cowboy, und auch Großbritannien 2008 beim G8 Gipfel in Heiligendamm jede
"Einhegung" der Finanzmärkte blockierten . . .


Mal ernsthaft und gänzlich ohne diese "Bilderberger" oder sonst etwas dabei zu bemühen :

Warum sollte sich an diesem Umstand auch nur Wesentliches in absehbarer Zukunft ändern ?
Einsicht ? Besseres Wissen. Oder gar Umkehr ?! Es sind nicht Regierungen oder Märkte ...

Es sind nur Menschen. Ganz normale Menschen. Zugegeben eine eher mystische Betrachtung :

Gott dieser verirrten Menschenkinder ist der Mammon. Mehr wollen und tun sie auch nicht.

Es ist - sehen wir es einmal sachlich - ein grundlegender Systemkonflikt der Dualitäten.


Bei Ordoliberalismus musste ich sogar beim allwissenden Wikipedia nach schauen. Langfristig sicherlich ein ordnungspolitischer Rahmen der Zukunft. Aber nicht der gangbare Weg dahin . . .

Auf Seite 25 hat sich noch ein Tippfehler eingeschlichen : Wir brauchen ein anderes Weltwirtschaftssystem. Aber ansonsten kann ich dieser Aussage in Gänze meine Zustimmung zu ordnen.

Auch - ihre Worte - ist die beste Lösung zur Überwindung der Krise sicher die adäquate Besteuerung aller weltweiten Wertschöpfungsprozesse. Bis zur nächsten Krise klappt es damit auch bestimmt ...

Unter Seite 38 : Die G20 hat eine hohe Verantwortung : im ersten Absatz haben Sie es doch recht prägnant formuliert. Inwieweit aber die Verhandlungen unserer gemeinsamen politischen Führungselite - und wirklich Hut ab vor der vermehrten Faltenbildung von Fr. Merkel in den letzten Jahren - untereinander oder nur in Stellvertretung mit den / der Kapitalinteressen statt findet ist doch das eigentliche und ausschlaggebende Problem in einer längst ausgehöhlten Farce namens Demokratie.

Sie haben es doch selbst in einem Interview für die Neuß-Grevenbroicher Zeitung gesagt . . .

http://www.globalwe.eu/coop/mail.2009.10.28.htm#todo : Verlasst Euch nicht auf die Politik !

Bis sich in unserem System etwas bewegt, ist ein angeschlagenes Unternehmen längst pleite...

In einer eher mystisch - magischen Betrachtungsweise ist dieses Unternehmen Spezies Mensch !


Abschließend noch ein Zitat zu Hartz4 und diesen 90%, welche längst nicht so einen granantenstarken Sozialstandard wie wir Reichen hier in der BRD haben : » Nicht ohne Grund hat das Bundesverfassungsgericht in einem bahnbrechenden Urteil zur Chancengleichheit festgestellt: „Chancengleichheit bedeutet die Gleichbehandlung des Gleichen. Dies impliziert in der Regel aber die Ungleichbehandlung des Ungleichen“. «

Vielleicht sollten Sie - ganz ernsthaft - diese Runde bei einem leckeren Tee durch einen Hartzie ergänzen. Nur um diese Gleichheit zu verwirklichen und auch die Harmonie des Ganzen zu erreichen.

Ansonsten wünsche ich Ihnen noch ein paar schöne Tage . . .

Hochachtungsvoll

arno [ Wagener ]

Als : PS : statt störender - gar irritierender und zumeist überflüssiger - Wortgebilde etwas Altes aus der Mottenkiste : http://menschenweb.org/arno/page/1frage.htm#content






Eigene Kontaktangaben :





Ihre / Eure - deine - Kontaktdaten [ Bei Bedarf und Interesse bitte aktualisieren bzw. ergänzen ]





: DATA :







Vielleicht einfach mal Freunden, den Kollegen, Bekannten und Verwandten Bescheid sagen . . .

Social Entertainment in Buchstaben und Satzzeichen. Bzw. wenn du dabei bist : Action pur ...

MAILTOaHUMAN : Internetaddress of this Stuff : http://www.globalwe.eu/coop/animal1.htm . . .

http://www.zittyzystem.com/pi/mailtree.pngDenke bitte an unsere Umwelt vor dem Drucken dieses Schreiben . . .


Planung ist nicht rational. Planung ist auf lange Strecken sehr irrational . . .








Copyleft : THis @ product by <joy<inc.
Produced for The Rainbow Entertainment